Haustechnikplanung

Heizungstechnik

Bei der Konzipierung von Heizungsanlagen, insbesondere in den Zeiten "erneuerbarer Energien", sollten in jedem Fall ein Fachingenieurbüro zur Planung, Ausschreibung und Objektüberwachung hinzugezogen werden. Das wirkt sich letztendlich positiv sowohl auf die Erstellungskosten der Heizungsanlage sowie auf einen späteren wirtschaftlichen Betrieb der Anlage aus. Eine Wärmepumpe braucht z.B. spezielle Bedingungen damit der Einsatz sinnvoll gewährleistet werden kann.

Die Solaranlage muss so in das Heizsystem eingebunden werden, dass hier eine optimale Energieeffizienz erreicht wird. Um ein unnötiges Takten des Pelletbrenners zu verhindern und zum Lastausgleich sollte ein Pufferspeicher vorgesehen werden. Durch diese und andere Maßnahme kann die technisch bedingte Trägheit des Systems sowie der wirtschaftliche und effiziente Betrieb ausgeglichen werden. Die Planung einer Heizungsanlage ist eine Vertrauensfrage, ähnlich wie bei einem Architekten sollte zwischen dem Fachplaner und dem Bauherren ein hohes Maß an Vertrauen herrschen.

Lüftungstechnik

Das neue Gesetz zur Energieeinsparung schreibt vor das auch ältere Gebäude die nicht nach der Wärmeschutzverordnung erbaut worden sind und bei denen eine Sanierung und eine wärmephysikalische Änderung der Gebäudesubstanz erfolgt möglichst Luftdicht sein sollen und gleichzeitig trotzdem eine ausreichende Wohnungslüftung gewährleisten.

Hier den notwendigen Luftwechsel sicherzustellen, stellt Bauherren, Architekten und Installateure oft vor Probleme und kann nur durch den Einbau einer kontrollierte Wohnungslüftung realisiert werden. Die Planung einer nachträglichen Wohnungslüftungsanlage kann nur durch innovative Planungskonzepte eines Fachplaners realisiert werden.

© THEIS Ingenieurbüro für Energieeffizienz
zurück   hoch   drucken
Im Flürchen 15 • D-54636 Rittersdorf
Tel.: +49(0)6561 - 945146 • Fax: +49(0)6561 - 945144  • E-Mail: info@energieberatung-theis.com